Skip to main content
08. September 2017

FP-Guggenbichler/Köckeis: Gemeingefährdung durch grüne Bezirksvorsteherin

Wien (OTS) - Grundsätzlich ist festzuhalten, dass Radfahren gegen die Einbahn nur dort gestattet ist, wo ausdrücklich Radfahrer vom Fahrverbot gegen die Einbahn ausgenommen werden. Generell ist das Radeln gegen die Einbahn problematisch, da Unfallrisiken dadurch erhöht werden.

„In Währing treten die grüne Bezirksvorsteherin und Pedalritter-Lobbyistin Silvia Nossek sowie die zuständige grüne Verkehrsstadträtin Vassilakou für generelles Radfahren ihres Klientel gegen die Einbahn ein“, berichtet der Währinger FPÖ-Klubobmann Georg Köckeis.

Eine spezielle Unfallgefahr insbesondere für Radfahrer ergibt sich in der Währinger Anastasius-Grün-Gasse zwischen Währinger Gürtel und Semperstrasse. Hier befindet sich ein Radweg gegen die Einbahn auf den Straßenbahngleisen mit der Zusatztafel `ausgenommen Straßenbahn und Radfahrer´. Die besondere Unfallgefahr ergibt sich daraus, dass der Radweg sich im Wendekreis des stadtauswärts nach Salmannsdorf fahrenden Gelenksbusses 35A befindet. Hier besteht die Gefährlichkeit, dass beim Einbiegen des Busses Radfahrer nicht rechtzeitig wahrgenommen werden könnten.

„Ein Versagen bei der Sicherheitsprüfung der zuständigen Behörde (MA 46) ist damit erwiesen. Im schlimmsten Fall treffen hier Radfahrer, Bus und Straßenbahn aufeinander, und dann gibt es zumindest schwer Verletzte“, zeigt sich LAbg. Udo Guggenbichler überrascht über die offenbar völlig gedankenlose Planung.

Als besonderes „Schmankerl“ der rot-grünen Kreativität, Radfahrer pauschal zu bevorzugen, erweist sich ein auf dem Radweg gepinseltes rotes Piktogramm mit einem weißen Fahrrad, welches weder in der STVO definiert, noch bei den zuständigen Behörden bekannt ist. „Jetzt erfinden die Währinger Grünen schon Verkehrszeichen, um ihre Schnapsideen besser legitimieren zu können“, kommentiert Köckeis.

„Die Währinger FPÖ fordert aus Sicherheitsgründen nachhaltig die schnellstmögliche Aufhebung des Radfahrens gegen die Einbahn in der Anastasius-Grün-Gasse“, so der freiheitliche Bezirksobmann, LAbg. Udo Guggenbichler abschließend.

© 2017 Freiheitliche Partei Österreichs. Alle Rechte vorbehalten.