Skip to main content
02. Dezember 2021

FPÖ - Mahdalik ad Lobautunnel: Polit-Megäre Gewessler muss zur Räson gebracht werden

Wien (OTS) - „Bürgermeister Ludwig, SPÖ-Verkehrsstadträtin Sima sowie der Wiener ÖVP-Obmann und Finanzminister Gernot Blümel, sind nun am Zug, das rein ideologisch motivierte Gewessler-Aus für die Nordostumfahrung und den Lobautunnel umgehend rückgängig zu machen. Die von handverlesenen grünen Parteigängern im Ministerium auf Wunsch ihrer Chefin produzierte ‚Evaluierung‘ ist als parteipolitisches Machwerk für wertlos zu befinden, die seit Jahren im Bundesstraßengesetz verankerte S1 muss daher wie geplant als Vollvariante samt Lobautunnel bis nach Schwechat gebaut werden. Die der Stadt Wien ins Auge gefasste Rumpfversion mit der Nordspange bis Süssenbrunn und dem Anschluss Seestadt wäre zwar immer noch besser als die ‚friss oder stirb‘-Variante der grünen Polit-Megäre im Verkehrsministerium, die Entlastung von 200.000 Menschen um 30.000 Autos pro Tag alleine im 22. Bezirk wie in der Vollversion würde jedoch in weite Ferne rücken“, warnt der Wiener FPÖ-Verkehrssprecher, LAbg. Toni Mahdalik, in einer ersten Reaktion auf die heutige Sima/Schleritzko-Pressekonferenz.

Es steht jedoch auch für den 2,8 Mio. Einwohner zählenden Großraum Wien viel auf dem Spiel, würde der S1-Lückenschluss die A-23 doch um 77.000 Fahrzeuge täglich entlasten. Anrainer, Umwelt und Wirtschaft könnten endlich wieder durchatmen, wenn Gewessler nicht ungehindert vom ÖVP-Koalitionspartner einen verkehrspolitischen Amoklauf veranstalten dürfte. „Wien wächst stark, wobei der 22. Bezirk so wie beim Stau auch hier Spitzenreiter ist. In den nächsten 15 Jahren werden - von der rot-grünen Stadtregierung zwischen 2010 und 2020 gewidmet - weitere 20.000 Wohnungen im Osten der Donaustadt gebaut. Die Stau-, Lärm-, Abgas- und Feinstaubbelastung würde sich ohne S1-Lückenschluss potenzieren, was bei Gewessler & Co. offenbar unter ‚Klimaschutz‘ fällt. Selbstverständlich muss auch die von den grünen Verkehrsstadträtinnen Vassilakou und Hebein vorangetriebene Stadtstraße ohne Verzögerung gebaut werden. Die von der SPÖ bislang gehätschelten Baustellenbesetzer aus dem breitgefächerten linken Idiotenspektrum sind daher umgehend zu entfernen“, fordert Mahdalik einmal mehr. (Schluss)was/ser/mar/sch

© 2022 Freiheitliche Partei Österreichs. Alle Rechte vorbehalten.