Skip to main content
22. September 2022

FPÖ – Nepp: Weitere Lügen Ludwigs in der Causa Wien Energie nachgewiesen

Nach der Veröffentlichung von bisher geheim gehaltenen Teilen der Gutachten zur Causa Wien Energie im aktuellen „Profil“ sind für den Wiener FPÖ-Obmann, Stadtrat Dominik Nepp, weitere Lügen von SPÖ-Bürgermeister Ludwig nachgewiesen. Denn der Wirtschaftsprüfer PwC sieht eindeutige Fehler beim Risikomanagement. So wurden die Risikoszenarien nicht richtig eingeschätzt. Außerdem bestand ein erhöhtes Liquiditätsrisiko bereits im Jahr 2021. Über Liquiditätsengpässe wurde die Stadtwerke Holding bereits im Dezember 2021 informiert. Auch die Existenzbedrohung des Unternehmens wurde nicht als solche wahrgenommen.

„Es ist der nächste unfassbare Skandal, dass der Aufsichtsratsvorsitzende der Wien Energie, Peter Weinelt, die Medien und die Öffentlichkeit völlig falsch über diese Gutachten informiert. Weinelt sagt seit Wochen eine Unwahrheit nach der anderen, nur um seine eigenen Verfehlungen zu vertuschen und Ludwig sowie Finanzstadtrat Hanke zu decken. Weinelt muss nach seinen Lügen aus allen Positionen der Stadt Wien und der ausgelagerten Gesellschaften abgezogen werden, bevor er noch mehr Schaden anrichten kann“, so Nepp, der einem sofortige Veröffentlichung der gesamten Gutachten verlangt.

 

Nepp fordert nach dieser weiteren Vertuschungsaktion ein Köpferollen bei den Verantwortlichen. „Von Bürgermeister Ludwig abwärts sind sowohl bei der SPÖ als auch bei ihren willfährigen aber gleichzeitig unfähigen Managern im Stadtwerkekonzern die personellen Konsequenzen zu ziehen“, bekräftigt der Wiener FPÖ-Obmann.       

© 2022 Freiheitliche Partei Österreichs. Alle Rechte vorbehalten.